FEUERWEHR GILFERSHAUSEN

Gilfershausen schwarz

Der Stadtteil Gilfershausen liegt im Solzbachtal, etwa 4 km nordöstlich der Kernstadt Bebra. Umrahmt von Ziegenberg, Mühlberg und Schoßberg stellt die Feuerwehr Gilfershausen den Brandschutz für etwa 430 Einwohner sicher.

Historie der Feuerwehr Gilfershausen

Das älteste Dokument, welches über die Freiwillige Feuerwehr in Gilfershausen vorliegt, ist die Vereinssatzung vom 15. Februar 1934. Die Satzung haben der Wehrführer Jerry Mohr und als Mitglieder der Einsatzabteilung Jakob Adam, August Möller, Johannes Hofmann und Georg Hollstein unterschrieben.
Die Satzung wurde auf Grundlage des § 5 des Gesetztes über das Feuerlöschwesen vom 15. Dezember 1933 vom kommandierenden Landrat des Landkreises Rotenburg am 31. Mai 1934 genehmigt.

Einsatzabteilung

Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bebra ist als öffentliche Feuerwehr eine städtische Einrichtung. Wir führen als Stadtteilfeuerwehr die Bezeichnung

Freiwillige Feuerwehr Bebra – Gilfershausen.

In unserer Einsatzabteilung versehen zur Zeit 27 Kameraden und davon 7 Frauen ihren Dienst.

Unsere Aufgaben umfassen den vorbeugenden und abwehrenden Brandschutz, die allgemeine Hilfe sowie die Hilfeleistung bei anderen Vorkommnissen im Sinne der §§ 1 und 6 und die Mitwirkung bei der Brandschutzerziehung – festgeschrieben in der Satzung für die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bebra.

Fabian Holzhauer

Wehrführer

Michael Rübsam

stv. Wehrführer

Jugendfeuerwehr

Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren werden in unserer Jugendfeuerwehr altersgerecht auf ihren Dienst in der Einsatzabteilung vorbereitet. Gemeinsam mit den Stadtteilen Asmushausen und Rautenhausen lernt und übt unser Nachwuchs die Grundtätigkeiten der Feuerwehr und nimmt an Veranstaltungen im Ort teil.

Damit unsere Jüngsten in der neu gegründeten Kinderfeuerwehr, den Löschminis Gilfershausen, richtig viel Spaß beim Feuerwehr – spielen haben, wurde durch den Feuerwehrverein die Patenschaft für den Spielplatz übernommen – er soll als Mottospielplatz Feuerwehr allen Kindern viel Spaß bieten.

Stephan Holzhauer

Jugendwart

Kinder

Damit unsere Jüngsten in der neu gegründeten Kinderfeuerwehr, den Löschminis Gilfershausen, richtig viel Spaß beim Feuerwehr – spielen haben, wurde durch den Feuerwehrverein die Patenschaft für den Spielplatz übernommen – er soll als Themenspielplatz Feuerwehr allen Kindern viel Spaß bieten.

Katja Heckroth

Betreuerin Löschminis

Svenja Heese

Betreuerin Löschminis

Feuerwehrverein

Die Mitgliedschaft im Feuerwehrverein ist unabhängig vom Mitwirken in der Einsatzabteilung, obwohl der Verein die identische Bezeichnung Freiwillige Feuerwehr Gilfershausen führt.

Er verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. Es gibt eine Vereinssatzung, nach der ein von der Mitgliederversammlung gewählter Vorstand die Interessen vertritt.

Finanziert werden die Aktionen und Investitionen durch Mitgliederbeiträge, Spenden sowie zahlreiche Vereinsveranstaltungen.

Aus dem Vereinsleben

Der Umbau unseres Feuerwehrgerätehauses, welches im Dorfgemeinschaftshaus untergebracht ist, wurde zum allergrößten Teil von den Kameraden der Feuerwehr Gilfershausen in Eigenleistung durchgeführt.

Hier wurde die Neuanschaffung der Küche vom Verein finanziert, damit auch in Zukunft der kameradschaftliche Zusammenhalt nicht zu kurz kommt.

Vereinsveranstaltungen

Zu den wichtigsten Veranstaltungen unseres Vereins zählen das Osterfeuer und das Haxenessen. Mit einem Tag der offenen Tür wurde unser Umbau am Feuerwehrgerätehaus offiziell eingeweiht und unsere neu gegründete Kinderfeuerwehr, die Löschminis Gilfershausen vorgestellt.

Klaus Holzhauer

Vorsitzender

Michael Hartig

stv. Vorsitzender

Markus Soldan

Schatzmeister

Thomas Montag

Schriftführer

Förderverein

Unser Feuerwehrverein wurde 2015 in das Vereinsregister des Amtsgericht Bad Hersfeld eingetragen.
Als Fördermitglied hat man hier die Möglichkeit, die ehrenamtliche Arbeit der Kameraden ideell und finanziell zu unterstützen. Selbstverständlich ist der Verein nicht dazu da, um die grundsätzlich notwendigen Anschaffungen, wie z.B. von Einsatzfahrzeugen und Schutzausrüstungen zu ermöglichen. Dazu ist die Stadt Bebra als Träger der Feuerwehr zuständig und stattet die Feuerwehren unserer Stadt aus.

Ein besonderes Augenmerk wird bei uns mit dem Projekt „Perspektive Feuerwehr 2030“ auf die Kinderfeuerwehr ( bei uns die Löschminis ), die Jugendfeuerwehr, den Feuerwehrspielplatz und die Brandschutzerziehung und Brandschutzförderung in den Kindergärten und Schulen gelegt.

Werden Sie Fördermitglied im Feuerwehrverein

>  Jährlicher Mitgliedsbeitrag     Erwachsene  18,- €   / Kinder  6,- € 

>   Möglich sind auch Einzelspenden zur Unterstützung

>  Sowie Spenden von Firmen in finanzieller oder materieller Unterstützung

Auf Wunsch stellen wir Ihnen für Ihre Einzel- oder Materialspende auch gerne eine Spendenquittung aus, die Sie bei Ihrer Steuererklärung berücksichtigen können.

Ausbildungsdienst

Zur Standortausbildung treffen sich die Kameradinnen und Kameraden 14 – tägig montags ab 19:00 Uhr.

Hier wird zum Beispiel an einem Überschlag – Simulator geübt. Auch die Rettung von Verletzten aus dem Fahrzeug ist Bestandteil der Ausbildung.

Bei dieser Einsatzübung ist die Zusammenarbeit mit unseren Feuerwehrkameraden aus Asmushausen , Braunhausen, Rautenhausen und Imshausen gefragt.

Wir üben einmal im Monat zusammen verschiedene Szenarien.

Auch die Fitness ist wichtig, besonders für unsere Atemschutzgeräteträger die hier im Fitnessraum des Rasenkraftsportverein in Gilfershausen unter Anleitung trainieren.

Eine gemeinsame Ausbildungsveranstaltung mit der Bundeswehr stand hier auf dem Programm. Wie zu sehen wird immer wieder die Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst bei gemeinsamen Übungen trainiert.

Richtiges Feuer darf natürlich in der Ausbildung auch nicht fehlen um für den Ernstfall gerüstet zu sein.