FEUERWEHR BEBRA KERNSTADT

Kernstadt schwarz

Die Eisenbahnerstadt Bebra ist am Fuldaknie, umrahmt von Knüll, Seulingswald, Stölziner Gebirge und Richelsdorfer Gebirge gelegen. Die Feuerwehr der Kernstadt Bebra ist die größte Abteilung im Stadtgebiet und stellt den Brandschutz für etwa 6000 Bürgerinnen und Bürger  in der Kernstadt und weitere 7500 Einwohner in Bebras umliegenden Stadtteilen sicher.

Einsatzabteilung

In der Einsatzabteilung der Feuerwehr Bebra versehen zurzeit 4 Feuerwehrfrauen und 43 Feuerwehrmänner ihren Dienst.

Die Mannschaft teilt sich in 2 Dienstgruppen A und B, die im wöchentlichen Wechsel kleinere Brand- und Hilfeleistungseinsätze abarbeiten. Zu größeren Einsatzlagen rücken beide Dienstgruppen gemeinsam aus.

Die Einsatzkräfte engagieren sich zudem jeden Freitag im Rahmen der Standortausbildung, treffen sich wöchentlich zum Dienstsport und besuchen regelmäßig Lehrgänge im Landkreis und an der hessischen Landesfeuerwehrschule, um die Schlagkraft unserer Feuerwehr stetig weiter zu entwickeln.

Mannschaft

Wir stehen rund um die Uhr zur Verfügung. Jeden Tag.
Für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt.
Freiwillig. Stark.

Dienstgruppe A

Dienstgruppe B

Frank Rosier

Wehrführer

Michael Krause

stv. Wehrführer

Ausbildungsdienst

Im Rahmen der Standortausbildung werden bei uns die Grundtätigkeiten der Feuerwehr gemäß den gültigen Feuerwehrdienstvorschriften durch unsere Führungskräfte ausgebildet.

Besteht der Übungsdienst in der kalten Jahreszeit vor allem aus theoretischen Unterrichtsabenden oder Stationsausbildungen, so sind die Sommermonate hauptsächlich von Einsatzübungen an und in Objekten in unserem Stadtgebiet geprägt.

 

Der Aus-/Übungsdienst findet jeden Freitag um 20:00 Uhr statt

Vorstellung des neuen Schwerlast-RTW

11.03.2016: Am Übungsabend am 11.3 war der Rettungdienst des Kreisverbandes Rotenburg in unserem Haus zu Gast. Einer der RTW des DRK Kreisverbandes Rotenburg an der Fulda ist ein neuer Schwerlast Rettungswagen. Er ist auf der Rettungswache 11 in Rotenburg stationiert und verfügt neben der normalen Ausstattung eines RTW über Sonderausstattung und wird somit auch den Bedürfnissen schwergewichtiger Patienten bis zu einem Körpergewicht von 300 kg gerecht. Im Rahmen des Unterrichtsabends stellten Rettungsdienstleiter Sebastian Hinske und Rettungsassistent Tobias Rosier das Fahrzeug und seine Einsatzmöglichkeiten vor. Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle an den DRK Kreisverband Rotenburg und wir freuen uns weiter über eine gute Zusammenarbeit wie schon in den vergangenen Jahren.

Dienstsport

Nicht nur die fachliche Qualifikation und regelmäßige Übung spielen eine große Rolle für die Arbeit in der Feuerwehr, auch die körperliche Fitness ist wichtig für den ehrenamtlichen Dienst in der Feuerwehr.

FIT FOR FEUERWEHR – das ist die Motivation unserer Kameradinnen und Kameraden, die sich wöchentlich mittwochs ab 20:30 Uhr in der Sporthalle am Bünberg zum Dienstsport treffen.

Von zahlreichen Mannschaftssportarten oder Ausdauer- und Kraftübungen in der Halle bis hin zu gemeinsamen Radtouren oder Besuchen im Schwimmbad gehört so einiges zum abwechslungsreichen Programm unseres Dienstsports.

Sami Zitoun

Sprecher Sportgruppe