62/2017 Alarmübung "Personensuche", Gemarkung Braunhausen

09.06., 20:12 Uhr Fw Asmushausen, Fw Braunhausen, Fw Rautenhausen, Fw Gilfershausen, Fw Imshausen, ELW 1 Bebra, Rettungshundestraffel ROF, Polizei

Am Freitagabend wurden die Feuerwehren aus Asmushausen, Braunhausen, Rautenhausen, Gilfershausen, Imshausen sowie der ELW 1 der Kernstadtwehr Bebra zusammen mit der Rettungshundestaffel Rotenburg um 20:12 Uhr zu einem Übungsalarm mit dem Stichwort „Personensuche“ in den Stadtteil Braunhausen alarmiert. Angenommen wurde das 5 Personen in der Gemarkung Braunhausen auf einem Abenteuerspaziergang unterwegs waren und nach längerer Zeit nicht zurückkehrten. Daraufhin wurde die Polizei in Rotenburg verständigt, die dann die Suche für Feuerwehr und Rettungshundestaffel einleitete. Es versammelten sich insgesamt 56 Feuerwehrleute und 14 Hundeführer und Helfer mit 7 Rettungshunden, sowie eine Polizeistreife von der Polizeistation aus Rotenburg a. d. Fulda am Feuerwehrgerätehaus in Braunhausen.

Zu Beginn wurde eine Lagebesprechung zwischen den Einsatzleitern der Polizei, Feuerwehr und Rettungshundestaffel durchgeführt, um die Suchgebiete für die einzelnen Teams einzuteilen. Der ELW 1 stellte Kartenmaterial für das Suchgebiet zur Verfügung und war Des Weiteren für die Information und Kommunikation zuständig. Zur Unterstützung in der Abenddämmerung wurde die Wärmebildkamera der Kernstadtwehr dazu gefordert. Nach geraumer Zeit teilten sich die Teams auf und begannen mit der Suche. Die Gruppen durchsuchten das Waldgebiet mittels Menschenkette und Rettungshunden, nach den vermissten Personen. Gegen 23:15 Uhr war die Übungslage beendet, somit konnten alle eingesetzten Einsatzkräfte zum Bereitstellungsplatz am Gerätehaus Braunhausen zurückkehren.